Literaturpreis Hommage à la Franceder Stiftung Brigitte Schubert-Oustry

2018

Ulrich Wickert

Für das Buch: Frankreich muss man lieben, um es zu verstehen

Hoffmann und Campe 2017
Foto: Paul Ripke

Der Journalist ULRICH WICKERT, geboren 1942, vor allem durch seine langjährige Tätigkeit als Anchorman der Tagesthemen einem breiten deutschen Publikum bekannt, war zuvor in den USA und in Frankreich als Fernsehkorrespondent unterwegs.
Heute lebt er in Hamburg und in Südfrankreich, wo er neben Kriminalromanen auch politische Sachbücher schreibt. Zu seinen Werken zählen u. a. Und Gott schuf Paris (1993), Der Ehrliche ist der Dumme (1994), Vom Glück, Franzose zu sein (1999), Gauner muss man Gauner nennen (2007) sowie Mein Paris (2015). In seiner erfolgreichen Krimiserie um den Richter Jacques Ricou erschien zuletzt Das Schloss in der Normandie (2015).
Seit ihrer Gründung ist Ulrich Wickert Secrétaire perpétuel der Académie de Berlin, die den kulturellen Austausch zwischen Frankreich und Deutschland fördert. 

Mit ihrer Entscheidung würdigt die Jury einen profunden Kenner der französischen Kultur und politischen Landschaft, dessen Gesamtwerk dem Leitgedanken von Hommage à la France ganz und gar entspricht. Dies spiegelt sich auch in dem Buch Frankreich muss man lieben, um es zu verstehen, in dem Ulrich Wickert ein sehr differenziertes Bild vom heutigen Frankreich zeichnet, das dem deutschen, und insbesondere dem Dresdner Publikum helfen kann, im besten europäischen Sinne das Nachbarland mit seinen Stärken und Schwächen besser zu verstehen.

Preisverleihung  vom 23. November 2018
In der Zentralbibliothek im Kulturpalast Dresden
Schlossstr. 2, 01069 Dresden.

Beginn der Veranstaltung: 19:30 Uhr. Eintritt frei.

Auszug aus der Begrüßungsrede der Stifterin

Grußworte der Bürgermeisterin Annekatrin Klepsch anl. der Preisverleihung an Ulrich Wickert

Grußworte der Ersten Botschaftsrätin Madame Sylvie Massière 23.11.2019

Grußwort Prof. Dr. Dr. Ingo Kolboom am 23.11.18

Laudatio von Odile Vassas_Jurymitglied_23.11.2018

Pressemitteilung Literaturpreis Hommage à la France_4

 

 

Preisverleihung

Ulrich Wickert. Foto: Rainer Hujer
Stifterin Brigitte Schubert-Oustry Foto: Rainer Hujer
Bürgermeisterin Annekatrin Klepsch spricht ihr Grußwort. Foto Rainer Hujer
Laudatorin Odile Vassas, Jurymitglied und Beaufragte für den Preis. Foto Rainer Hujer