Literaturpreis Hommage à la Franceder Stiftung Brigitte Schubert-Oustry

 

Freitag, 10. Juni 2016

Vive la littérature !

„Von Liebe und Widerstand - das Leben von Magda und André Trocmé“, ein Roman von Hanna Schott vorgestellt von Prof. Dr. Dr. em. Ingo Kolboom
Freundeskreis Hommage à la France

Der Ehrenpräsident der Literaturpreisstiftung, Prof. em. Dr. Dr. h.c. Ingo Kolboom,  referiert über ein ebenso außergewöhnliches wie berührendes Buch: Es handelt sich um Hanna Schotts Roman Von Liebe und Widerstand – das Leben von Magda und André Trocmé.
Das Buch legt Zeugnis ab von einer der bemerkenswertesten Widerstandsbewegungen im Zweiten Weltkrieg, in Südfrankreich, angeführt von dem Paar Magda und André Trocmé, die ein ganzes Dorf dazu bewegen konnte, zahlreichen  Verfolgten des Nazi- und  Vichyregimes Hilfe und Zuflucht zu bieten und sie  vor einem sicheren Tod zu retten.
Nicht ein einziger Jude, der in der Gegend von Chambon-sur-Lignon kam, wurde abgewiesen oder verraten. Doch es dauerte noch Jahrzehnte, bis die Dorfbewohner von dem erzählten, was sie getan hatten – und auch  dann taten sie es nur widerstrebend, so heißt es in den Berichten.